• AKG investiert in automatisierte Qualitätssicherung für die Gravur

    AKG investiert in automatisierte Qualitätssicherung für die Gravur

    Eine umfassende Qualitätssicherung mit dem Ziel, den Kunden eine stets gleichbleibend hohe Qualität zu liefern, steht bei Ahler Gravuren GmbH (AKG) an höchster Stelle. Folgerichtig hat AKG jetzt als eines der ersten Unternehmen überhaupt in die automatisierte Qualitätssicherung mit Certified Engraving von HELL investiert.

    Ahler Gravuren GmbH (AKG) mit Sitz in Vreden / Nordrhein-Westfalen ist ein mittelständischer Zylindergraveur, dessen Erfolg ganz wesentlich auf kurzer Reaktionszeit, einem Höchstmaß an Flexibilität sowie ständiger Modernisierung der Fertigungsmittel sowie Optimierung der Prozesse basiert. Alle Produktionsschritte vom Prepress über Galvanik und Gravur bis hin zu Andruck und Versand werden bei AKG in Eigenregie durchgeführt. Abgerundet wird das Portfolio durch die Dienstleistungen Color-Management, Print Consulting, Packaging Management und Zentralreproduktion.

    Die umfangreiche Prozessdokumentation mit Hilfe von Certified Engraving wird bei AKG auch zukünftig eine gleichbleibend hohe Qualität der Zylinderfertigung sicherstellen.

    In dem Bemühen, seinen Kunden eine stets gleichbleibend hohe Qualität zu liefern, steht die Qualitätssicherung bei AKG an höchster Stelle. Daher investiert AKG jetzt folgerichtig als eines der ersten Unternehmen überhaupt in die automatisierte Qualitätssicherung mit Certified Engraving von HELL Gravure Systems.

    Certified Engraving umfasst Verfahren, die kritische Parameter der Zylinderproduktion direkt am HelioKlischographen messen und protokollieren. Unzulässige Toleranzen in Zylinderfertigung und -gravur werden so frühzeitig erkannt. Certified Engraving vermisst z.B. die Zylindergravur an vordefinierten Stellen und visualisiert größere gravierte Flächen mit Hilfe einer Stitching-Funktion. Das Durchrutschen eines Zylinders sowie eine etwaige Höhendifferenz der Gravierstichel im Mehrkanal-Betrieb werden erkannt. Dokumentiert werden alle Messwerte und Kamerabilder in einem kundenspezifischen Gravurzertifikat. In Summe macht Certified Engraving den Gesamtprozess der Zylinderherstellung sicherer und reduziert darüber hinaus die Notwendigkeit von Andrucken.

  • 4P erschafft Standard für lasergravierte Tiefdruckzylinder

    4P erschafft Standard für lasergravierte Tiefdruckzylinder

    Drucker können Vorteile der Lasergravur zukünftig ohne Mehraufwand nutzen.

    4Packaging, ein Pionier der Lasergravur und Experte in der drucktechnischen Umsetzung, ist es gelungen, die Druckcharakteristiken klassisch gravierter und lasergravierter Zylinder anzugleichen und somit die Lasergravur zu standardisieren. Der Drucker kann zukünftig ohne zusätzliches Fingerprinting einzelne Zylinder aus dem Farbsatz oder einen kompletten Farbsatz mit lasergravierten Zylindern fahren.

    Lasergravierte Tiefdruckzylinder bestechen durch randscharfen Text. Die bessere Glattlage führt zu einem hochwertigeren Farbauftrag, Halbtöne werden nuancierter und kontrastreicher wiedergegeben. Alles Gründe, warum lasergravierte Zylinder für hochqualitative Verpackungen verstärkt nachgefragt werden. 4Packaging hat jetzt ein Verfahren entwickelt, das die Umstellung auf lasergravierte Zylinder für den Drucker stark vereinfacht.

    Bereits seit 15 Jahren fertigt 4P lasergravierte Tiefdruckzylinder und ist damit ein Pionier in der Lasergravur. Hervorzuheben ist die bei 4P eingesetzte Premiumaufbereitung lasergravierter Zylinder. Die vollautomatisierte Linie ist in dieser Weise bisher einzigartig und schafft die Voraussetzung für eine einwandfreie Reproduzierbarkeit.

    Die langjährige Erfahrung im Einsatz lasergravierter Zylinder sowie das umfassende Know-how in der drucktechnischen Umsetzung ermöglichen es 4P jetzt, die Druckcharakteristiken klassisch gravierter und lasergravierter Zylinder anzugleichen und somit die Lasergravur zu standardisieren. Der bisher erforderliche zusätzliche Fingerprint für lasergravierte Zylinder entfällt!

    Der Erfolgsnachweis wurde jüngst für mehrere Verpackungsjobs erbracht. Bisher wurden diese Aufträge mit klassisch gravierten Zylindern bestückt. Jetzt lieferte 4P je einen Satz lasergravierter Halbton- und Strichzylinder. Im Druck wurden die Standardfarbrezepturen für klassisch gravierte Zylinder verwendet. Das Ergebnis zeigte jeweils für alle Tonwerte identische LAB- und Dichtewerte.

    Im Vorfeld hatte 4P die Lasergravur drucktechnisch auf die klassische Gravur abgestimmt. Dazu wurde je Raster und Rasterwinkelung eine Anpassung erarbeitet, die kundenunabhängig gilt. Die kundenspezifische Druckanpassung erfolgte erst während der Lasergravur mittels der üblichen Helio-Gradation, wie sie identisch auch in der klassischen Gravur zum Einsatz kommt.

    Durch die neu erarbeite Standardisierung kann der Drucker die Vorteile der Lasergravur jetzt einfacher nutzen, da derselbe Fingerprint wie für klassisch gravierte Zylinder Verwendung findet. Die Standardrezeptur der Farbe bleibt unverändert. Der Drucker kann jetzt einzelne Zylinder aus dem Farbsatz oder den kompletten Satz mit lasergravierten Zylindern fahren.

     

    Umfassendes Know-how in der drucktechnischen Umsetzung ist eine Expertise von 4P

    Als Pionier der Lasergravur verfügt 4P heute über 3 Cellaxy

    Einzigartig ist die automatisierte Premiumaufbereitung lasergravierter Zylinder

  • HELL auf der virtuellen drupa: Neues Format schafft neue Möglichkeiten

    HELL auf der virtuellen drupa: Neues Format schafft neue Möglichkeiten

    Virtuelle Standbegehungen und individuellen Live-Demonstrationen machten innovative Technik erfahrbar.

    HELL hatte zur virtuellen drupa-Standbegehung geladen. Auf 4 Produktinseln wurden aktuelle HELL-Entwicklungen präsentiert. Die sich anschließende Möglichkeit zur individuellen Live-Demonstration wurde rege in Anspruch genommen.

    Während der virtuellen Drupa vom 20. bis 23. April hatte HELL unter dem Motto „Hochaufgelöste Druckformherstellung, schnell und sicher“ zur virtuellen Standbegehung eingeladen. Rund 200 Gäste aus aller Welt nahmen an den Online-Veranstaltungen teil. Die sich anschließenden individuellen Live-Demonstrationen nutzten viele Teilnehmer für den vertiefendendie Austausch mit den HELL-Mitarbeitern.

    Zur virtuellen drupa hatte HELL insgesamt 4 Produktinseln vorbereitet. Am HelioKlioschograph K5 Smart wurde die HD Gravure mit ihren qualitätssteigernden Funktionen präsentiert. Am HelioKlioschograph K500 stand die automatische Qualitätskontrolle mit Certified Engraving im Mittelpunkt. Der Direktlaser Cellaxy positioniert sich immer mehr als zukunftssichere High-end Ausgabemaschine für überlegenen Halbton und Strich einschließlich der Möglichkeit, Prägezylinder höchster Güte zu fertigen. Der PremiumSetter erschließt seinem Anwender ein beeindruckend breites Spektrum an Anwendungen im Reliefdruck.

    Alle, die Hell´s virtuellen Messeauftritt nicht live miterleben konnten, können dies per Aufzeichnung auf dem YouTube Kanal von HELL Gravure Systems nachholen.


    Jan Breiholdt führte durch die Online-Veranstaltung und schaltete live auf die 4 Produktinseln.

    Ein Resümee der gelungenen Veranstaltung: HELL wird seinen Kunden ab sofort die Produktpräsentation per Online-Veranstaltung als Alternative zum Besuch am Standort anbieten. Dazu werden mobile Übertragungsplattformen bereitgehalten, die sich einfach in Video-Konferenzen integrieren lassen.


    Auf den Live-Demonstrationen wurde vertiefendes Know-how vermittelt. 

  • Fachartikel: Stärken und ökologische Aspekte des Tiefdrucks

    Fachartikel: Stärken und ökologische Aspekte des Tiefdrucks

  • Virtuelle Drupa: Links zu den Live-Vorführungen jetzt verfügbar

    Virtuelle Drupa: Links zu den Live-Vorführungen jetzt verfügbar

    Nehmen Sie teil an unseren virtuellen Stand-Rundgängen auf der virtuellen Drupa mit den
    Schwerpunkten:

    • Laserdirektgravur mit Cellaxy
      Jetzt dreifach erfolgreich mit Strich, Halbton und Prägung
    • HD Gravure auf HelioKlischograph K500 und K 5Smart
      Ein neuer Qualitätsstandard mit automatischer Qualitätskontrolle
    • Baukastensystem PremiumSetter
      Erfüllt alle Anforderungen für LAMS und DLE

    Die Stand-Rundgänge werden mit Microsoft Teams durchgeführt.

    Die betreffenden Teams-Einladungslinks finden Sie in der Tabelle unten.

    Dienstag 20. April Mittwoch 21. April Donnerstag 22. April Freitag 23. April
    09.00 - 09.30 Uhr englisch
    Invitation link 1
    englisch
    Invitation link 3
    englisch
    Invitation link 5
    englisch
    Invitation link 8
    11.00 - 11.30 Uhr - - deutsch
    Einladungslink 6
    deutsch
    Einladungslink 9
    15.00 - 15.30 Uhr englisch
    Invitation link 2
    englisch
    Invitation link 4
    englisch
    Invitation link 7
    englisch
    Invitation link 10
  • HELL präsentiert aktuelle Neuentwicklungen während der virtuellen Drupa vom 20. bis 23. April 2021

    HELL präsentiert aktuelle Neuentwicklungen während der virtuellen Drupa vom 20. bis 23. April 2021

    Kunden und Interessierte sind herzlich eingeladen, sich auf der virtuellen Drupa vom 20. bis 23.  April über die aktuellen Neuentwicklungen von HELL Gravure Systems zu informieren. HELL wird im virtuellen Showroom der Drupa präsent sein und mittels Livevorführungen dafür sorgen, dass „Messefeeling“ aufkommt. Die Teilnahme an der Drupa ist für Besucher kostenlos!

    Folgende Drupa Highlights stehen im Fokus der geplanten Live-Vorführungen:

    • Laserdirektgravur mit Cellaxy: jetzt dreifach erfolgreich mit Strich, Halbton und Prägung
    • HD Gravure auf HelioKlischograph K500 und K5 Smart: ein neuer Qualitätsstandard mit automatischer Qualitätskontrolle
    • Baukastensystem PremiumSetter erfüllt alle Anforderungen für LAMS und DLE

     

    Wir sind für Sie da!

    1.  Besuchen Sie uns auf virtual.drupa.com

    2.  Nehmen Sie teil an unseren virtuellen Stand-Rundgängen

    3.  Verabreden Sie sich mit den HELL-Kollegen zu individuellen Vorführungen

     

    Virtuelle Standrundgänge*

    Dienstag 20. April Mittwoch 21. April Donnerstag 22. April Freitag 23. April
    09.00 - 09.30 Uhr englisch
    Invitation link 1
    englisch
    Invitation link 3
    englisch
    Invitation link 5
    englisch
    Invitation link 8
    11.00 - 11.30 Uhr - - deutsch
    Einladungslink 6
    deutsch
    Einladungslink 9
    15.00 - 15.30 Uhr englisch
    Invitation link 2
    englisch
    Invitation link 4
    englisch
    Invitation link 7
    englisch
    Invitation link 10

    * Die virtuellen Stand-Rundgänge werden mit Microsoft Teams durchgeführt.
    HELL wird den Teams Einladungslink spätestens 1 Woche vorher bereitstellen.