CellEye/SprintEasy

Wiederholgenaue Zylindergravuren

CellEye

Das innovative Einschneidverfahren für den HelioKlischographen CellEye basiert auf einer Volumenmessung von Gravurnäpfchen und ermöglicht eine einzigartige Wiederholgenauigkeit von Verpackungstiefdruckzylindern. Das Näpfchenvolumen wird unter Berücksichtigung des realen Stichelwinkels und des Stichelverschleißes ermittelt und Schwankungen im Gravurkupfer werden kompensiert. CellEye erzielt eine erhebliche Reduzierung der Anlaufmakulatur.

Entscheidende Vorteile

Das bisherige Verfahren berücksichtigt nur unzureichend geometrische Verzerrungen eines Näpfchens:

Links: CellEye unterteilt das Näpfchen in eine Vielzahl von Scheiben.

Rechts: Unter Berücksichtigung des realen Stichelwinkels ermittelt CellEye die einzelnen Scheibenvolumen und summiert diese zum Näpfchenvolumen auf.

SprintEasy

Der Messplatz SprintEasy erfasst den aktuellen Stichelverschleiß und stellt diese Information CellEye zur Verfügung. Die Wiederholgenauigkeit der Zylindergravur ist somit selbst bei starkem Stichelverschleiß sichergestellt.

Ein weiterer Vorteil für den Anwender: Die Gleitfußeinstellung kann sehr schnell und präzise außerhalb des HelioKlischographen vorgenommen werden und das „Ankratzen“ auf einem Testzylinder entfällt.

Grundlegendes Qualitäts-Werkzeug in der Zylinderproduktion